Ausschreibungen

Alle paar Jahre steht für eine Hochschule ein Web-Relaunch an.

Welche Kriterien sind bei der Auswahl der Methoden und Dienstleister jedoch relevant?

Dieser Auswahlprozess ist entscheidend für den Erfolg Ihres neuen Hochschulportales. Um Sie bei der Erstellung der Ausschreibung für Ihre neue Hochschul-Website zu unterstützen haben wir einige Qualitätskriterien zusammengestellt, die in Ihrer nächsten Web-Ausschreibung nicht fehlen sollten.

Empfohlene Ausschreibungskriterien

Referenzen

Referenzen sind das wohl wichtigste Kriterium, um sich ein Bild von der anbietenden Agentur zu machen.

Durch die Angabe eines Ansprechpartners der jeweiligen Referenz können Sie mit dem zuständigen Mitarbeiter in Kontakt treten und auch Erfahrungen auf der Auftraggeber-Seite erfragen.


Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Hochschulen

Hochschulen unterscheiden sich gravierend von vielen anderen Organisationsstrukturen. Die Aufteilung in Verwaltung, Lehre und angeschlossene Institute stellt Projektverantwortlichen oft vor die ein oder andere Herausforderung.

Ein starker Partner mit Erfahrung im Hochschulbereich kann Sie gut unterstützen.


Öffentlich zur Verfügung gestellte TYPO3 Extensions

Auch in der Auswahl der Campusmanagement-Software und anderen internen Systemen gleicht kaum eine Hochschule der Anderen. Daher ist es wichtig einen Dienstleister mit sehr guter Erfahrung im Erstellen von (kundenspezifischen) TYPO3 Extensions zu finden, um auch die eigenen Systeme möglichst gut an Ihren neuen Webauftritt anzupassen.

Ein guter Indikator hierfür ist das TYPO3 Extension Repository (TER). Im TER stellen Entwickler TYPO3 Erweiterungen frei zur Verfügung.

Wichtige Kriterien wie:

  • Erfahrung in der Erstellung von Erweiterungen (Extensions)
  • Qualität der Dokumentation
  • Usability der zur Verfügung gestellten Extensions


lassen sich aus den angebotenen Extensions ableiten.


TYPO3 Association Membership

Der Einsatz von TYPO3 CMS ist kostenlos. Durch die Wahl eines Auftragnehmers der Mitglied in der TYPO3 Association ist unterstützen Sie 

  • die Finanzierung der TYPO3 Association und damit die Sicherung der kontinuierlichen Weiterentwicklung von TYPO3.
  • die Anwendung von internationalen Programmierstandards im TYPO3 Projekt.
  • die Organisation von Veranstaltungen zum Austausch und zur Weiterbildung der Mitglieder.
  • die Zertifizierungsprogramme für TYPO3 Redakteuren, TYPO3 Integratoren und TYPO3 Entwickler.
  • den Betrieb von Plattformen zur Zusammenarbeit und Kommunikation rund um TYPO3.


Es gibt vier Stufen der Mitgliedschaft, die so als Punktekriterien verwendet werden können:


Erfahrung in der Migration großer Websites

Die Migration großer Datenmengen stellt oft ein großes Arbeitspaket in Webprojekten dar.

Die Auswahl einer Agentur, die schon Erfahrungen mit der Migration großer Websites gesammelt hat, stellt sicher, dass Ihre Daten mit höchster Effizienz übernommen werden können.


TYPO3 Certified Integrators

Die TYPO3 Association betreibt ein Programm zur Zertifizierung von TYPO3 Redakteuren, TYPO3 Integratoren und TYPO3 Entwicklern. Durch die Zertifizierung stellen Sie eine sehr gute Kenntnis des TYPO3 Ökosystems auf Auftragnehmerseite sicher.


Schulungen

Eine Website lebt von den Inhalten. Daher ist es wichtig das Ihre Redakteure gut auf das neue Umfeld geschult werden.

Je nach Anzahl der pflegenden Redakteure können verschiedene Schulungskonzepte den größtmöglichen Effekt erzielen. Die Möglichkeiten reichen von Schulungen beim Auftragnehmer über Inhouse-Schulungen bis hin zur Schulung mittels Videotelefonie oder den Einsatz von individuell erstellten Videotrainings für Ihre Redakteure.


Dokumentation

Sie benötigen für den laufenden Betrieb eine verständliche und umfassende Dokumentation, damit sowohl Gelegenheitsanwender, wie auch verantwortliche Redakteure mit einer umfassenderen Berechtigung alle Aufgaben eigenständig umsetzen können.

Bestehen Sie daher auf einer differenzierten Dokumentation der für Sie entwickelten Module. Fordern Sie Konzepte ein, wie eine benutzerfreundliche Projektbeschreibung für Redakteure, für Administratoren und evtl. auch für Entwickler dargestellt wird.

Informationen zum bestehenden Auftritt

Für eine erfolgreiche Ausschreibung sind nicht nur die Informationen, die Sie von den Anbietenden erhalten wichtig.

Auch Informationen über Ihr bestehendes System sind essentiell um präzise und vergleichbare Angebote zu erhalten.

Bitte teilen Sie im Ausschreibungstext mit:

  • Welches CMS nutzen Sie aktuell?
  • Um welchen Umfang handelt es sich? 
    (Anzahl der Inhaltsseiten, Instanzen/Unterseiten und Redakteure)
  • Welche rechtlichen Vorgaben (z.B. BITV) müssen erfüllt werden?


Speziell bei bestehenden TYPO3 Instanzen:

  • Welche TYPO3 Version wird aktuell eingesetzt?
  • Welche Extensions bilden welchen Funktionsumfang ab?
  • Welche Templateengine wird eingesetzt?
  • Welche Schnittstellen gilt es sicherzustellen?

Alternative zur "klassischen" Ausschreibung

Die klassische Ausschreibung ist für Web-Projekte nicht immer die beste Wahl.

Sie sind sehr stark an die zuvor festgelegten Bepunktungskriterien gebunden und können subjektive Aspekte, die für gerade die spätere, langfristige Zusammenarbeit wichtig sind, nur sehr schlecht mit in die Bepunktung einfließen lassen.

Eine Alternative stellt der Pitch dar. In diesem Konzept laden Sie eine Auswahl von Firmen zu sich ein und lassen diese Ihre Firma, den geplanten Lösungsweg sowie andere wichtige Aspekte vortragen.

Die Ergebnisse und Eindrücke aus den Vorträgen können Sie mit in die Bewertung und Auswahl des Dienstleisters für Ihre neue TYPO3 Hochschul-Website einfließen lassen.