Hochschulstudie

Wir bieten Wettbewerbsfähigkeit

Die Startseiten von 498 deutschen Hochschulauftritten in einem ausführlichen Test.


Die Internetpräsenz einer Hochschule erfüllt viele unterschiedliche Funktionen. Eine wesentliche ist es, einen Beitrag zur Akquisition neuer Studierenden zu leisten.

Vor diesem Hintergrund stellen sich viele Fragen in Bezug auf die technische Qualität der Hochschul-Webseiten in Deutschland. Wie gut sind sie in Bezug auf Qualität, Mobilfähigkeit,  Auffindbarkeit in Suchmaschinen, Barrierearmut und dergleichen mehr?

Die Experten der +Pluswerk AG haben die Startseiten aller 498 Hochschulen umfassenden Tests unterzogen. Darunter, die aller 107 Universitäten, 216 Hochschulen und 52 Kunsthochschulen. Damit umfasst die Studie annähernd 100% aller Hochschulbildungsträger und kann somit als repräsentativ angesehen werden.

Beim Testdesign wurde Wert darauf gelegt, Qualitätskriterien zu definieren die objektiv messbar sind und wenig bis keinen Interpretationsspielraum lassen.

Hochschulen können die eigene Website mit den zur Verfügung gestellten Durchschnitts- und Bestwerten vergleichen und Ihre eigene Website auf den Prüfstand stellen. Das Studium der Analyseergebnisse dient auch als Anregung und Inspiration, um zukünftig auf wichtige Aspekte bei der Entwicklung einer Website verstärkt zu achten.


Die Studie beantwortet wichtige Fragen zum Stand der deutschen Hochschulwebseiten

Barrierearmut & Mobilfähigkeit

  • Wie mobilfähig und barrierearm sind Hochschulwebseiten?

Codequalität und Geschwindigkeit

  • Wie steht es um Codequalität und Geschwindigkeit?

Content Management Systeme

  • Welche Content-Management-Systeme haben Hochschulen im Einsatz?

Sicherheit

  • Wie steht es um das Thema Sicherheit?

SEO und Social Media

  • Nutzen Hochschulen Suchmaschinenoptimierung oder Social Media, um auf sich aufmerksam zu machen?

Fordern Sie direkt die große +Pluswerk Hochschulstudie an.

Die große +Pluswerk Hochschul-Studie ist für Mitarbeiter von Hochschulen kostenfrei. An andere Interessenten wird die Studie gegen eine Schutzgebühr von € 850 (inkl. MwSt.) abgegeben.

* Pflichtfelder